*

Ausflüge in die Umgebung

Die Oberlausitz verfügt über zahlreiche, gut ausgeschilderte Radwanderwege.

  • Radwandern rund um die Konrad - Zuse - Stadt Hoyerswerda ( Erste Tour - 27 km; Zweite Tour - 18 km )
  • Seeadlerrundweg ( 80 km )
  • Sorbische Impressionen ( 60 km )
  • Krabat - Rundweg ( 80 km )
  • Seenlandtour ( 120 km)
  • Froschradweg ( 260 km )
  • Fürst - Pückler - Radweg ( 500 km )
  • Sächsische Städteroute ( 120 km ),
  • Niederlausitzer Bergbautour ( 510 km )
  • Spreefernwanderweg ( 420 km )

Diese Radwege entführen Sie in die Umgebung von Hoyerswerda und Wittichenau oder hinein ins neu entstehende Lausitzer Seenland, zum Knappensee mit über 260 ha Wasserfläche oder zum Lausitzer Bergbaumuseum in Knappenrode.

Reizvolle Wanderungen führen Sie durch das Naturschutzgebiet „Dubringer Moor“ ( man kann auch Führungen nach Absprache buchen ), zur Schowtschickmühle am Rande des Dubringer Moores, in zehn Minuten bis ins moderne wie auch romantische Waldbad ( eines der schönsten Freibäder in der Oberlausitz ), und innerhalb der Stadt zur katholischen Pfarrkirche, die eine dreischiffige Pseudobasilika ist, zur Kobermühle, zur sächsischen Postmeilensäule und zur Krabatsäule.

Wenn Sie gern hoch zu Ross unterwegs sind, erwarten Sie bei uns gut ausgewiesene Reiterwege. Wir haben einen guten Kontakt zum Reiterhof Schlegel in Wittichenau, der es sogar ermöglicht, dass Sie in den Genuss einer Kutsch- und Kremserfahrt kommen.

Mit dem Auto oder dem Motorrad können Sie Ausflüge ins nahe gelegene Hoyerswerda ( 7 km ), in die 1000-jährige Stadt Bautzen ( 40 km ), ins 850 Jahre alte und doch so junge Dresden ( 70 km ), verbunden mit einer Dampfschifffahrt auf der Elbe, unternehmen. Weitere Touren können Sie in Europas Mittelpunktstadt Görlitz ( 80 km ) oder die Porzellanstadt Meißen ( 80 km ), den idyllischen Spreewald ( 80 km ), in dem man wunderbar bei Kahn - oder Paddelbootfahrten entspannen kann, zum Senftenberger See ( 50 km ) zum Baden oder ins Amphitheater oder einfach an den Knappensee ( 10 km ) zum Baden oder zum Wassersport führen.  Wenn Sie gern über Berge wandern, laden wir Sie zu einem Ausflug  ins Elbsandsteingebirge und ins Zittauer Gebirge ein.

Überall in unserer Region ist die Sagengestalt „Krabat“ anzutreffen. Der Obrist (Oberst ) Johannes Schadowitz, der wegen seiner fremden Herkunft und seiner Sprache, wegen seines Aussehens und seiner Eigenarten im Volksmund Krabat (der Kroate, denn von dort stammte Schadowitz und kam durch Feldzüge August des Starken nach Sachsen ) genannt wurde, hatte angeblich Zauberkräfte.
In Wittichenau haben wir eine Krabatsäule  und Gedenktafel am Grab in der katholischen Pfarrkirche von Wittichenau. Die Gebeine von Krabat liegen dort seit dem 29.05.1704.

Heute noch wird Krabat verehrt, indem es ein Krabat - Bier, ein Krabat - Brot, einen Krabat - Likör, einen Krabat-Käse und einen Krabat - Radwanderweg gibt.

Bl_AdresseUnten
blockHeaderEditIcon

Familie Irmgard Brückner Kamenzer Straße 1 02997 Wittichenau Telefon 035725 - 70 6 33 mobil 0173 - 3 55 12 88 oder 0176 - 820 325 47

Benutzername:
User-Login
Ihr E-Mail